Klasse Forschung ermöglicht es Kindern und Jugendlichen in die Welt der Wissenschaft hinein zu schnuppern. Das CRI beteiligt sich bei dieser Initiative mit insgesamt 3 Projekten. Katrin, die Gewinnerin von “Jugend forscht”, und ihre Schwester Julia, entwickelten im Rahmen eines Praktikums das erste Projekt, den LiVe SeGeMobIR - einen Licht folgenden Roboter Käfer

Die Grundlagen sind schnell erklärt. Ein Lichtempfindlicher Widerstand regelt einen Motor. Sitzt dieser Motor auf einer Bürste mit angewinkelten Borsten bewegt sich diese vorwärts - besser bekannt als BristleBot. Werden zwei dieser Bots kombiniert und die Lichtsensoren clever angeordnet erhält man einen Licht-folgenden Roboter. Das alles dann aber noch innerhalb von drei Tagen zu entwickeln und in ein 3d-gedrucktes Gehäuse zu verpacken ist eine Herausforderung.
Erste Versuche mit Verstärkerschaltungen scheiterten kläglich, die Knopfzellen lieferten zu wenig Spannung für die vorhandenen Bauteile. Doch die Widerstände ließen sich direkt mit den Motoren kombinieren (ein Patent welches wir uns von einem gewissen EmmaBot abgeschaut haben) und die ersten “Gehversuche” waren erfolgreich. Nun musste alles in ein Gehäuse eingepasst werden, unsere Praktikantinnen machten dabei ihre ersten Erfahrungen mit Maßstäblichen Skizzen und der Konstruktion am Computer (die Dateien sind frei verfügbar und können unter folgendem Link abgerufen werden: SegiMobIR auf OnShape ).
Trotz einiger Fehlstarts wegen zu geringer Toleranzen konnten gleich 3 funktionierende Bots gebaut werden!

Weitere Projekte sind eine Origami - Mikroskop sowie eine Solar Betriebene Wetterstation mit Drahtloser Datenübertragung.

Für weitere Infos können sie sich gerne direkt mit uns in Verbindung setzen hello@werkstaette-wattens.at

Jugend forscht 1. Preis

Klasse Forschung - Robotics

Klasse Forschung

Licht
Verfolgender
Selbst
Gebauter
Mobiler
Roboter

Newsletter